Testbericht zum Reiselust-Sammler

Das Team schreibt:
Uns hat ein Paket erreicht mit dem Auftrag, den Inhalt auf Herz und Nieren zu prüfen.

Das Testobjekt: Der Reiselust-Sammler von Schaf Paul

Der Test des Reiselust-Sammlers startet!
Das unbestechliche Test-Team wird den Reiselust-Sammler nach folgenden Kriterien knallhart untersuchen:

  • Bedienung
  • Geschmack
  • Style
  • Qualität
  • Preis-Leistung
  • Mogelfaktor
  • Image
  • Fairness
  • Suchtfaktor
  • Beratung
Einblick in das Begleitbuch des Reiselust-Sammlers
Es liegt ein Begleitbuch (Booklet) bei, in dem der Sammelprozess erklärt wird und das ein Jahr lang an eurer Seite ist. Gut verständlich und ohne lange Einleitungen.

Zu Beginn wird im Heft - je nach persönlicher Vorliebe - die Kalenderwoche oder das Datum des wöchentlichen Spartages eingetragen. So bewahrt man sich leicht einen genauen Überblick!

Das Prinzip: Man wirft ein Jahr lang jede Woche, also z.B. jeden Sonntag, den für die Woche passenden Betrag in das Glas. Das Besondere: Jede Woche einen Euro mehr als in der Woche zuvor.

Man fängt also mit einem Euro an, in der zweiten Woche sind es zwei Euro, in der dritten Woche drei Euro usw. ... In der letzten Woche sind es zweiundfünfzig Euro. So sammelt sich richtig was an, ohne dass es weh tut.
Test von Geschmack, Bissfestigkeit & Style
Für die sensorische Prüfung haben wir eine Koryphäe auf diesem Gebiet eingeladen: Myriam. Ihr Urteil: „Schmeckt nach Glas und Metall.“
Der Geschmack ist - wie zu erwarten – nicht sonderlich gut. Aber zum Essen ist auch kein Teil des Sammlers gedacht ...

Besser fällt unsere Beurteilung des Styles aus:
Landhaus-Stil ist absolut angesagt. Und dieses Retro-Feeling durch das Einmachglas ist einfach genial. Durch die Transparenz passt er in jedes Farbkonzept.

Das Label lässt sich wegen des durchsichtigen Untergrundes nicht gut erkennen. Doch seitens des Anbieters wurde das Problem bereits mit der Anfertigung des Prototypens erkannt und eine Abänderung ist in Arbeit.

Besonders gefällt uns der "Do-It-Yourself-Gedanke", der sich durch die Möglichkeit vertieft, sein Wunschreiseziel direkt zur Motivation auf das Sparziel eintragen zu können.
Ausmessung des Volumens, Haltbarkeitstest & Preis-Leistungs-Verhältnis
Nun - den Teil bezüglich des Volumens können wir einfach beantworten: Für Münzen und Scheine und Umschläge mit passendem Inhalt ist genügend Platz. Einen Hamster solltet ihr nicht zusätzlich hineinlassen. Aus Platzgründen - und wer weiß, was in den Hamsterbacken so alles eingelagert wird!

Es handelt sich um echte Handarbeit aus Deutschland.
Der Reiselust-Sammler wird nur in einer sehr kleinen Stückzahl produziert - das merkt man sofort.

Haltbarkeit: Wir haben das Glas zweiundfünzigmal auf und zu gemacht – ohne erkennbare Verschleißspuren am Glas oder Verschluss. Nur uns haben die Arme weh getan ...

Preis-Leistungs-Verhältnis: Das Produkt wird aktuell auf im Shop auf etsy.com zum Preis von 16 EUR plus Versand angeboten. Wir finden diesen Preis sehr angemessen - es stecken etliche Komponenten im Produkt und vor allem viel Handarbeit.
Erste Spartage mit dem Reiselust-Sammler
Anfangs klingt es noch etwas schepprig und hohl.

Wer zufällig gerade ein passendes Geschenk in Papierform erhalten hat, kann dieses zur Polsterung einlegen und die passende Sparwoche bereits datieren bzw. den Spender dort vermerken.

Doch schon ab Woche 5 bestehen gute Chancen, dass der Klang des Einwurf-Prozesses angenehmer wird!

Bei uns stieg schon nach den ersten Einwürfen die Reiselust an. Ob sich das bis zu einem fieberhafen Status steigert, können wir noch nicht beurteilen, doch wir vermuten diese Auswirkung.
Mogelfaktor - oder : "Persönliche Spar-Varianten"
Kann man so ein einfaches System überlisten? Unser Team hat sich den Kopf zerbrochen und es probiert.

Aber selbst der Trick - siehe Foto - nützte nichts. Beim Auszählen war doch zu wenig Geld im Glas. Auch hat sich das Einschließen der EC-Karte nicht positiv auf die Stimmung im Haushalt ausgewirkt wink.

Fazit: Kein Mogelfaktor im System selbst. Am Ende ist das drin, was vorher hineinkam.
Für den Faktor "Zukünftiger Reisender" gilt: Finger weg vom Inhalt vor Ablauf der zweiundfünzig Wochen. Sonst ist nicht drin, was hineingelegt wurde!

Image des Anbieters:

Auch dazu haben wir recherchiert.

Irgendwie plüschig ist sein Image - ob sich das auf seine Produkte überträgt?

Schaf Paul als kreativer Kopf ist für ein Reisebüro tätig - als Social Media-Chef. Es liegt der Gedanke nah, dass der Inhalt des Reiselust-Sammlers nach Ablauf der Sparphase dort in die Wunschreise umgewandelt werden darf.
Wir haben nachgefragt: Es gibt keine Einwände!

Zu Schaf Paul können wir aus eigener Erfahrung als Fans seiner Facebook-Seite sagen, dass er dort täglich Urlaubsstimmung vermittelt. Manchmal so sehr, dass man am liebsten sofort selbst verreisen möchte!

Zudem hat er so begeisterte Fans, die ihn mit in ihren Urlaub nehmen wollen, dass er ein eigenes Team von Außendienstmitarbeitern engagiert hat, um diese Anfragen bewältigen zu können.

Fairness im Unternehmen:

Es lässt sich ermitteln, dass Schaf Paul ziemlich viel arbeiten muss. Und das teilweise unter erschwerten Bedingungen!

So berichete er von wochenlangen Außeneinsätzen hinterm Deich und manchmal dringend benötigten Kaffeepausen. Wir haben mit seinem Team im Büro in Hamburg gesprochen und es wurde zugesagt, ihm in Kürze einige Urlaubstage zu gönnen.

Suchtfaktor:

Ein heikles Thema - manchmal. 
Psychologe Dr. Pinkerbush beschäftigte sich näher mit dem Reiselust-Sammler. Seine fachmännische Meinung: „Der Reiselust-Sammler birgt ein recht hohes Risiko für Menschen mit einer Sammelleidenschaft. Wer also schon jetzt unkontrolliert Punkte, Sticker, Ü-Ei-Figuren oder Plüschtiere sammelt, sollte den Reiselust-Sammler nur unter (ärztlicher) Kontrolle nutzen. Meine Patientin Chanel redet bereits von nichts anderem mehr und schwelgt in Tagträumen, die von den nächsten Reisen handeln.“ Was uns nicht abhält!

Beratung:

Ganz neu hörten wir von einem Assistenz-Team, welches persönlich hilft, die Inhalte des Reiselust-Sammlers (oder anders erworbenes Budget) in Reisen umzuwandeln. Dazu fehlen noch die eigenen Erfahrungen - doch von seinem Reisebüro haben wir bereits über einen längeren Zeitraum durchweg Positives zu berichten:

Unsere Erfahrung:

Nachdem man das Geld zusammen hat, benötigt man natürlich eine ausführliche Beratung, um auch wirklich einen traumhaften Urlaub zu erleben. 

Unser erstes Lockvogelpärchen will eine Reise nach Madeira und hat sehr komplizierte Ansprüche an das Hotel. Die Beratung erfolgt per E-Mail. Dabei werden mit viel Geduld Hotels vorgeschlagen und  es wird sogar - mit viel Koordinations-Einsatz - eine Pauschalreise daraus geschnürt. Der Urlaub war perfekt. Auch dank der Begleitung durch den Außendienstmitarbeiter.

Für unseren zweiten Test haben wir ein komplett anderes Szenario entworfen. Zwei beste Freundinnen haben sich genau ausgesucht, was sie wollen. Sie haben keine Reiseerfahrung in das Zielgebiet - sie planen einen Trip nach Thailand. Sie werden perfekt aufgeklärt über Impfungen, Reisekrankenversicherungen (mit allen Fallstricken), Tipps für den ersten Tag und Erfahrung zum Thema Langstreckenflug. Auch dieser Urlaub war unvergesslich.

Unser Ergebnis: Die Beratung ist preisverdächtig.
Okay - das hat nicht direkt mit dem Sammler zu tun - ud gehört doch dazu. Meinen wir.

Unser Gesamtergebnis:

Bedienung - kinderleicht
Geschmack - wie zu erwarten: Nicht gut.
Style - trendy und zugleich zeitlos
Qualität - gut (für ein "sehr gut" fehlen kleine Anpassungen, die bereits in der Umsetzung sind)
Preis-Leistungs-Faktor - absout fair
Mogelfaktor - nur mühsam möglich
Image - plüschig
Fairness - ausbaufähig (jedoch bereits in der Umsetzung)
Suchtfaktor - enorm (aber nicht gefährlich)
Beratung - preisverdächtig

Also holt euch so einen tollen Reiselust-Sammler! Es macht Spaß und in den Urlaub wollt ihr doch alle. Oder etwa nicht? Und von wem kann man besser beraten werden als von Schaf Pauls Team?

Zur Entstehungsgeschichte des Sammlers geht es hier entlang: Klick!

-----------------------------------------------------------
Erstellt im Oktober 2016 vom Stinktier Warentest
Die Rechte an den Bildern und Texten liegen beim Stinktier Warentest-Team
 

 

Social Media

Kontakt

Mag ich

0.0/5 Bewertung (0 Stimmen)

Wegweiser