Aktiv!

Abgetaucht beim Azure Window

Gozo bietet gefühlt unendliche Möglichkeiten, sich sportlich zu betätigen. An Land und auf dem Wasser - und wegen des kristallklaren Wassers ist Schnorcheln und Tauchen ein echter Tipp!

Auf dem Wasser zu den Seehunden

Direkt vom Parknasilla Resort & Spa erwarten euch Touren durch den angrenzenden Teil der Bucht von Kenmare. Mit etwas Fahrbaren auf dem Wasser - Schwimmen geht natürlich auch ... 

Geplant war eine Tour mit einem E-Kajak - doch die fiel wegen des starken Windes aus. Kein Grund, um enttäuscht zu sein - es wartete eine Alternative auf uns!

MerkenMerken

Auf der Suche nach kleinen Häusern und ihren magischen Bewohnern

Nach der Bootstour, voller Bilder im Kopf von den Seehunden, entdeckten wir auf unserem Weg zum Haus einen der im Park des Parknasilla Resorts angelegten "Walks".

Wie sollte es anders sein, was passt besser zur mystischen Stimmung des stürmischen Tages? Es ist der Weg der Feen, der Fairy Trail. 

Ohne Karte und nur mit einer Ahnung, was uns erwartet, machten wir uns auf die Suche ...

MerkenMerken

E-Kajaks - mit einem Motor zum Paddeln?

Bevor ich das Parknasilla Resort kennenlernte, waren die E-Kajaks der Grund des Besuchs. So etwas kannte ich nicht - und fand die Idee spannend!

Denn wie anstregend Paddeln bei Seegang ist, weiß ich noch von unserem Aktiv-Tag auf Gozo ... Umso neugieriger war ich auf diese besondere Möglichkeit, die Tour enstpannt genießen zu können.

Leider war der Wind an diesem Tag zu aktiv - doch angeschaut haben wir uns diese kleinen Wunderwerke dennoch im Detail!

Sehr gespannt machte ich mich auf den Weg Richtung Sneem im County Kerry ...

Schulbank drücken zum Englisch lernen

Die Sache mit der Verständigung ... Wenn ein treuer Blick nicht alles ausdrücken kann, hilft es immens, die Sprache des Landes zu sprechen. Hilfsweise Begleiter dabei zu haben, die das übernehmen ...

Sportliches an Land und auf dem Wasser

"Oha!" - das war mein erster Gedanke, als ich von den Plänen hörte, mit dem Mountainbike entlang der gozitanischen Steilküste zu radeln. In der Stadt, manchmal auf dem (eher platten) Land, bin ich häufiger unterwegs. Aber hoch und runter neben steil runter?
Doch ich kann euch versichern: Am Ende wünschte ich mir, der Trip wäre länger gewesen! Und dann ging es weiter ...

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen