Auf dem Wasser zu den Seehunden

Ort:Sneem
Region:County Kerry
Land:Irland
Reise-Anlass:Blogger-Reise
Beobachtungen der besonderen Art
Region: Bucht von Kenmare
Adresse: Parknasilla Resort, Sneem, Irland
Reisebegleiter: Schaf Paul
Reisezeit: 04/2017
Stichworte: Seehunde, Natur, Bootsfahrt
Tipp: Wasserfeste Kleidung & Kamera einpacken
Unbedingt beachten: Es gibt keine Garantie für eine Sichtung

Auf der Fahrt nach Sneem erreichte uns ein Anruf von Noël, mit dem wir am Nachmittag mit den E-Kajaks aufs Wasser wollten. Was wir schon ahnten, bestätigte er: Keine Chance heute, es ist viel zu windig! Wirklich schade, doch ich bin ja, zugegeben, auch etwas wasserscheu ... Stattdessen fahren wir mit dem Boot, zusammen mit einigen weiteren Gästen.

Also in Sneem nur ein kurzer Stopp, ein Imbiss, einige Fotos - und dann die letzten Kilometer bis zum Resort, welches von Sneem aus leicht östlich Richtung Kenmare liegt.

Schnell die warmen und halbwegs wasserfesten Sachen gepackt, schnell noch einchecken, innerlich und äußerlich präparieren und ab zum Anleger! Es folgt eine Fahrt, die ab und an von vorne und von oben etwas feucht ausfällt. Und dennoch wunderschön ist. Wir sehen Seehunde ganz aus der Nähe und beneiden einige Eigentümer von Häusern um ihre traumhafte Lage. Wie großartig muss es sein, wenn das Wasser ruhig ist, die Temperatur höher und man mit den E-Kajaks fahren kann?

Seht selbst:

Nicht zu übersehen
Wild Atlantic - der Name passt!
Die Bucht von Kenmare
Aussicht auf die gegenüberliegende Uferseite der Bucht
Das Schlauchboot für robusteres Wetter
Noël fährt uns Richtung Atlantik
Markantes Wetter
Gezeitenlinien
Eine feine Lage
Auf der Suche nach den Seehunden
Erste Sichtung!
Ein ganzer Felsen voller Seehunde
Wer beobachtet hier wen?
Ein Jungtier vom letzten Jahr
Ups - stören wir?
Entspannte Haltung I
Entspannte Haltung II
Die Burgruine
Das Resort vom Wasser aus
Erfrischendes Bad

Für uns geht es, nachdem wir noch den Fairy Trail entdeckt und erforscht haben, nun zum Haus, richtig ankommen und auspacken - und eine Runde ausruhen!

Den (wachen) Rest des Tages verbringen wir im Herrenhaus - im Kaminzimmer. Sehr gediegen, mit echter Wohlfühlatmosphäre. 

Mehr Details zum Haus? Die gibt es in meinem Bericht Parknasilla Resort & Spa!

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Auf der Suche nach kleinen Häusern und ihren magischen Bewohnern

Nach der Bootstour, voller Bilder im Kopf von den Seehunden, entdeckten wir auf unserem Weg zum Haus einen der im Park des Parknasilla Resorts angelegten "Walks".

Wie sollte es anders sein, was passt besser zur mystischen Stimmung des stürmischen Tages? Es ist der Weg der Feen, der Fairy Trail. 

Ohne Karte und nur mit einer Ahnung, was uns erwartet, machten wir uns auf die Suche ...

MerkenMerken

E-Kajaks - mit einem Motor zum Paddeln?

Bevor ich das Parknasilla Resort kennenlernte, waren die E-Kajaks der Grund des Besuchs. So etwas kannte ich nicht - und fand die Idee spannend!

Denn wie anstregend Paddeln bei Seegang ist, weiß ich noch von unserem Aktiv-Tag auf Gozo ... Umso neugieriger war ich auf diese besondere Möglichkeit, die Tour enstpannt genießen zu können.

Leider war der Wind an diesem Tag zu aktiv - doch angeschaut haben wir uns diese kleinen Wunderwerke dennoch im Detail!

Sehr gespannt machte ich mich auf den Weg Richtung Sneem im County Kerry ...

Parknasilla Resort & Spa: Ein magischer Ort!

Es gibt Orte, die mich besonders in ihren Bann ziehen. Parknasilla, fast am offenen Atlantik an der Westküste Irlands in der Bucht von Kenmare in der Nähe des Ortes Sneem liegend, gehört seit diesem Besuch dazu.

 

Das Haus selbst, der Park dazu, die Walks. Das Wasser, die Seehunde - alles zusammen eine Mischung, die etwas in mir verankert. Das konnte auch das wirklich wilde Wetter nichts verhindern!

Sag es weiter

Social Media

Kontakt

Mag ich

5.0/5 Bewertung (1 Stimmen)

Wegweiser