KAT Test

  • Schaf Paul entdeckt die Welt

    Schaf Paul entdeckt die Welt

    Jede Geschichte hat ihr eigenes "Es war einmal ..."
    An dieser Stelle erfahrt ihr nun also endlich, wie ich begann, die Welt zu entdecken und mein Job seinen Anfang nahm.

    Read more

  • Bremerhaven: Überraschendes von der Hafenkante - Übersicht

    Bremerhaven: Überraschendes von der Hafenkante - Übersicht

    Eine weitere, hochoffizielle Blogger-Reise!
    In Begleitung meiner Entourage, bestehend aus den Zweibeinern und meinem Lieblings-Fotografen Arne Vollstedt wie schon 2011 in der Schweiz und 2012 auf Island.

    Diesmal kurz und kompakt mit drei Tagen. Und wieder voller Entdeckungen.
    Nach dem Lesen unserer Berichte zu Bremerhaven hält keiner mehr diese Stadt für weniger interessant - da bin ich mir sicher ...

    Read more

  • Die letzte Kneipe vor New York - eine kulinarische Seite des Hafens

    Die letzte Kneipe vor New York - eine kulinarische Seite des Hafens

    Nach der Ankunft und dem Aufbau des Wohnwagens, der für die nächsten drei Tage unser Zuhause sein wird, waren wir mit einer speziellen Location verabredet.

    Unter dem Titel "Die letzte Kneipe vor New York" - was zumindest mit Bremerhaven im Rücken stimmt - ist die Restaurant-Kneipe "Treffpunk Kaiserhafen" eine Möglichkeit, sich ins Hafenleben einzustimmen ...

    Read more

  • Container-Aussichtsturm: Blick auf eine faszinierende Kulisse

    Container-Aussichtsturm: Blick auf eine faszinierende Kulisse

    Im Gegensatz zu meinem Heimathafen Hamburg, bei dem es fast unmöglich ist, von der Landseite aus nah an das Hafenleben zu kommen, bietet Bremerhaven sogar einen durch und durch maritimen Aussichtsturm.

    Gebaut aus Containern ragt er an der Nordschleuse so weit in den Himmel, dass ihr von dort aus eine tolle Aussicht über den Hafen habt.

    Read more

  • Das Seefischkochstudio: Eine kulinarische Lehrstunde

    Das Seefischkochstudio: Eine kulinarische Lehrstunde

    Sonntagmorgen. Frischer Wind und eine Verabredung mit Seefischen.
    Also, ab auf die Räder und entlang der Bremerhavener Havenwelten Richtung Süden radeln.

    Der alte Fischereihafen ist noch immer im Betrieb, auch wenn heute längst nicht mehr so viele Fischer unterwegs sind. Doch noch immer ist der Seefisch für viele Menschen die Grundlage für ihr Einkommen.

    Read more

  • Schaufenster Fischereihafen

    Schaufenster Fischereihafen

    Mit Kaffeedurst im Plüsch konnte ich meine Begleiter davon überzeugen, dass wir die Wartezeit bis zur Abfahrt des Hafenbusses in einem Café verbringen sollten ...

    Und schwupps ist man mitten in der Historie des Bremerhavener Fischereihafens ...

    Read more

  • Mit dem Hafenbus durch den Container-Hafen

    Mit dem Hafenbus durch den Container-Hafen

    In meinem Heimathafen Hamburg bin ich großen Schiffen, Containern und den Ladekränen dazu an sich recht nah.
    Doch direkt kann ich sie nur von der Wasserseite auf einer Schiffstour sehen - und da fehlte mir immer die Ruhe zum Betrachten.

    Deswegen freue ich mich besonders, dass Bremerhaven seit einiger Zeit eine Bustour fast bis in den Container anbietet.

    Read more

  • Rundumblick vom Radarturm (Richtfunkturm)

    Rundumblick vom Radarturm (Richtfunkturm)

    Türme (fast) beliebiger Höhe schätze ich sehr, wie ihr wisst. Mal (schnaufend) zu Fuß erklommen, mal mit Aufzug (bequem) nach oben gebracht, bieten sie eine faszinierende Übersicht.

    Ein echter Tipp: Der Bremerhavener Richtfunkturm.

    Read more

  • Schifffahrt durch den Container-Hafen

    Schifffahrt durch den Container-Hafen

    Hafenrundfahrten habe ich in Hamburg schon einige gemacht - und ich liebe sie!

    Deswegen war ganz klar, dass ich mir auch in Bremerhaven den Blick vom Wasser aus auf die Anlagen und Riesenpötte nicht entgehen lasse!

    Read more

  • Deutsches Auswandererhaus

    Deutsches Auswandererhaus

    Eine wirklich berührende Ausstellung, die hier zusammengetragen wurde.
    Bremerhaven als einer der größten Auswandererhäfen bedeutete für sehr viele Menschen die Hoffnung auf eine bessere Zukunft - doch mit völlig ungewissem Anfang.

    Read more

  • Schwimmkran

    Schwimmkran "Blauer Klaus" in der Bredo Werft

    Am Anfang stand die Idee, einem der "Arbeiter" im Container-Hafen von Bremerhaven ganz nah zu kommen. Doch die ganz großen Kräne, die, die die Container bewegen, waren mir doch zu hoch ...

    Und so lernte ich den "Blauen Klaus" kennen ... Ein sehr charmanter Typ!

    Read more

  • Das Havenhostel

    Das Havenhostel

    Das Havenhostel in Bremerhaven kenne ich nun von zwei Seiten: Als Gast im Haus und von außen als "Bewohner" auf dem Wohnmobil-Stellplatz.

    Read more

  • Gozo: Ein Eiland der besonderen Sorte - Übersicht

    Gozo: Ein Eiland der besonderen Sorte - Übersicht

    Eine weitere Blogger-Reise - die dritte und auch letzte in diesem Jahr. Wieder in Begleitung meines Teams, bestehend aus den Zweibeinern und meinem Lieblings-Fotografen Arne Vollstedt von fodis.

    Ich hörte von wunderschönen Stränden, exzellenten kulinarischen Genüssen, sportlichen Herausforderungen. Von Geschichte und Geschichten. Und von Menschen, die diese Insel mit Leib und Seele lieben.

    Wir haben viel vor: Vor und nach den Touren auf Gozo wird das Englisch per Sprachunterricht aufpoliert. Macht zusammen zwei Wochen volles Programm für eine Insel, die zusammen mit ihrer Schwesterinsel Malta kaum größer ist als Bremen! 

    Read more

  • Ziegen, Schafe und traditioneller Käse: Ta´ Rikardu Farm

    Ziegen, Schafe und traditioneller Käse: Ta´ Rikardu Farm

    Ganz unbekannt ist nicht mehr, dass ich Käse liebe ...

    Aber auf einer Farm direkt von den Erzeugern des Rohstoffs bis zur Zubereitung dabei sein zu dürfen, ist etwas Besonderes.

    So lernte ich Mr. Rikardu, der ein Restaurant in der Zitadelle von Victoria (Rabat), Gozos Hauptstadt betreibt, quasi zuhause über die Schulter schauen ...

    Read more

  • Ftira - gozitanische Pizza aus der Bäckerei Maxokk

    Ftira - gozitanische Pizza aus der Bäckerei Maxokk

    Keine Pizza, so etwas Ähnliches. Und ganz anders. Wie so Vieles auf Gozo!
    Kulinarik in schlichter Form und mit langer Tradition.

    Read more

  • Airline-Portrait: Air Malta

    Airline-Portrait: Air Malta

    Über eine Fluggesellschaft zu berichten, ist immer etwas schwieriger. Der Flug soll möglichst ruhig verlaufen und Spektakuläres möchte man schon gar nicht erleben ... Air Malta hat das wunderbar hinbekommen!

    Read more

  • Das berühmte Azure Window - Aussichten & Durchblicke

    Das berühmte Azure Window - Aussichten & Durchblicke

    Von Gozo habe ich so viele wunderschöne Ausblicke (und Einblicke) mitgenommen. Am liebsten möchte ich nicht ein Bild auslassen!
    Das Azure Window, DAS Postkartenmotiv von Gozo, darf natürlich nicht fehlen ...

    Read more

  • Abgetaucht beim Azure Window

    Abgetaucht beim Azure Window

    Gozo bietet gefühlt unendliche Möglichkeiten, sich sportlich zu betätigen. An Land und auf dem Wasser - und wegen des kristallklaren Wassers ist Schnorcheln und Tauchen ein echter Tipp!

    Read more

  • Schulbank drücken zum Englisch lernen

    Schulbank drücken zum Englisch lernen

    Die Sache mit der Verständigung ... Wenn ein treuer Blick nicht alles ausdrücken kann, hilft es immens, die Sprache des Landes zu sprechen. Hilfsweise Begleiter dabei zu haben, die das übernehmen ...

    Read more

  • Sportliches an Land und auf dem Wasser

    Sportliches an Land und auf dem Wasser

    "Oha!" - das war mein erster Gedanke, als ich von den Plänen hörte, mit dem Mountainbike entlang der gozitanischen Steilküste zu radeln. In der Stadt, manchmal auf dem (eher platten) Land, bin ich häufiger unterwegs. Aber hoch und runter neben steil runter?
    Doch ich kann euch versichern: Am Ende wünschte ich mir, der Trip wäre länger gewesen! Und dann ging es weiter ...

    Read more

  • Ausflug nach Comino und Cominotto

    Ausflug nach Comino und Cominotto

    Blue Lagoon - die blaue Lagune von Comino, der zweitkleinsten Insel im maltesischen Archipel. Höchstes Lob und einige Warnungen. Grund genug, sich dieses Eiland persönlich anzusehen!

    Nach Arnes Abreise führte mich mein Rückweg nach Gozo mit dem Boot zunächst nach Comino ...

    Read more

  • Vom Glauben, der Gemeinschaft, vielen Kirchen & Festas

    Vom Glauben, der Gemeinschaft, vielen Kirchen & Festas

    365 Kirchen sollen es zusammen auf Malta und Gozo sein - für jeden Tag eine. Und Gemeinden bedeuten, sofern sie ihrer Tradition verbunden sind, eine Gemeinschaft im Glauben, aber auch für ganz Alltägliches. 

    Die Gozitaner leben mit und für ihren Glauben - und feiern ihn mit ihren "Festas" gerne und ausführlich.

    Read more

  • Gigantische Tempel aus ganz alter Zeit

    Gigantische Tempel aus ganz alter Zeit

    Sehr lange vor unserer Zeit war Gozo bereits bewohnt. Diese Bewohner, von denen es keine schriftlichen Aufzeichnungen gibt, hinterließen megalithische Tempel riesigen Ausmaßes. Denen man - ganz praktisch veranlagt - den Namen Ggantija gab.

    Die Anlage hat inzwischen ein Besucherzentrum erhalten - der Besuch lohnt sich!

    Read more

  • Tal-Furnar: Bäckerei & Restaurant

    Tal-Furnar: Bäckerei & Restaurant

    Ein riesiger Ofen, in den der Bäcker etwas hineinschiebt - und das aus diesem unwiderstehlich duftend herauskommt ... Klingt nach normalem Backvorgang? Bei Weitem nicht!
    Ein gozitanischer Steinofen hat seine eigenen Gesetze und ist immer ein bisschen magisch ...

    Read more

  • Vini e Capricci - ein Paradies für Schlemmerseelen

    Vini e Capricci - ein Paradies für Schlemmerseelen

    "Da gibt ein paar leckere Dinge". - Ein paar? Ungezählte!
    Obwohl wir direkt nach dem Frühstück bei Abraham´s Vini e Cappricci unsere Tagesrunde starteten, hätte ich mich dort durch die Auslagen probieren können ...

    Read more

  • Mikrobrauerei Lord Chambray

    Mikrobrauerei Lord Chambray

    Bier mögen die Bewohner der maltesischen Inseln auch. Und seit gut einem Jahr gibt es wieder eine auf Gozo produzierende Brauerei.
    Klar, dass ich mir die Möglichkeit des Blicks hinter die Kulissen nicht nehme ließ ...

     

    Read more

  • Ökologischer Landbau: Ta Mena-Farm

    Ökologischer Landbau: Ta Mena-Farm

    Ökologische Landwirtschaft klingt im ersten Moment vielleicht nicht so spannend - doch, das kann ich euch versprechen, nach diesem Einblick wünsche ich mir, dass mehr Betriebe diesen Ansatz so konsequent verfolgen würden!

     

    Read more

  • Feine Weine: Tal-Massar Winery

    Feine Weine: Tal-Massar Winery

    Ein Besuchstipp von mir: Ein sehr engagierter Winzer, der schwierigem Boden ausgesprochen feine Weine entlockt. Und mit ebenso viel Begeisterung davon berichtet und probieren lässt!

     

    Read more

  • Traditionelle Salzgewinnung - Qbajjar Salt Pans

    Traditionelle Salzgewinnung - Qbajjar Salt Pans

    Salzpfannen, entweder natürliche Vertiefungen im Fels direkt an der Küste oder künstlich angelegte, gibt es auf Gozo an vielen Stellen. Doch die Qbajjar Salt Pans sind die einzigen, die noch traditionell betrieben werden. Keine (körperlich) einfache Aufgabe, jedoch eine, die viel innere Ruhe schenkt.

    Read more

  • Schöne Frau & schöner Strand - Calypso Cave & Ramla Bay

    Schöne Frau & schöner Strand - Calypso Cave & Ramla Bay

    Die Geschichte von Homer über die Odyssee des Odysseus - und Meernypmphe Kalypso. Sieben Jahre soll die Liebe zwischen den beiden angedauert haben, bis Odysseus die Sehnsucht zur Heimat zu sehr quälte ...

    Verschiedene Orte könnten die Höhle sein, in der Kalypso gelebt haben soll. Welche genau es ist, wird wohl ein Geheimnis bleiben - doch das schmälert die durchaus romantische Geschichte schließlich nicht!

    Read more

  • Einsamer Traumstrand - San Blas Bay

    Einsamer Traumstrand - San Blas Bay

    Der Tipp für euren Strandbesuch, wenn ihr es ruhig liebt. Wieso es hier ruhig ist? 
    Vor das Vergnügen (und auch hinterher) haben die Erbauer von Gozo etwas Schweiß gesetzt ...

    Read more

  • Badebucht Hondoq ir-Rummien

    Badebucht Hondoq ir-Rummien

    Mein erster Strandbesuch auf Gozo. Ich finde es immer spannend, in einer neuen Region zu entdecken, was sich die Natur ausgedacht und der Mensch - hoffentlich - nicht zu sehr verändert hat.

    Hondoq ir-Rummien - ein schwieriger Name für einen Strand, der ganz viel bietet!

    Read more

  • Badebucht Mgarr ix-Xini

    Badebucht Mgarr ix-Xini

    Seufz. Schön hier! Der Strand ist wirklich klein und kieslig. Wieder ist das Wasser kristallklar. Wie überall rund um Gozo.

    Und dreht ihr euch um, könntet ihr euch ein bisschen wie in Rimini fühlen: Das kleine Restaurant, die Liegestühle, die Eiswerbung. Alles sehr charmant und entspannt!

    Read more

  • Badebucht Dahlet Qorrot Bay

    Badebucht Dahlet Qorrot Bay

    Auf den ersten Blick viel Fels  - den gibt es ja häufiger auf Gozo - mit seltsamen Türen. Auf den zweiten Blick eine abwechslungsreiche Bucht, in der Fischer ihre "Garagen" für die Boote in den Fels geschlagen haben und ums Eck eine Steilküste mit fast unglaublichem Ausblick wartet!

    Read more

  • Einblicke in die gozitanische Seele - Menschen & Dinge

    Einblicke in die gozitanische Seele - Menschen & Dinge

    Blicke auf gozitanische Persönlichkeiten - Menschen mit besonderen Fähigkeiten und Berufen.
    Und Dinge, die mir besonders aufgefallen sind. Ganz persönlich gefärbt.

    Read more

  • Die Altstadt von Victoria (Rabat) - ein Portrait

    Die Altstadt von Victoria (Rabat) - ein Portrait

    Verwinkelt, eng - und voller Entdeckungen. Manche Ecke aus längst vergangener Zeit, andere restauriert mit dem Charme ihrer Geschichte.

    Es lohnt sich, immer wieder nach oben zu blicken - auf die oft reich verzierten Balkone, die auf das arabische Erbe Gozos verweisen.

    Read more

  • Die Zitadelle von Victoria (Rabat) - eine Stadt in der Stadt

    Die Zitadelle von Victoria (Rabat) - eine Stadt in der Stadt

    Weithin sichtbar thront die Zitadelle auf einem Hügeln über den Häusern von Victoria. Sie bildet eine eigene Stadt innerhalb der Hauptstadt von Gozo, unter den Gozitanern immer noch konsequent Rabat genannt.

    Read more

  • Von Opernhäusern und Musikliebe auf einer kleinen Insel

    Von Opernhäusern und Musikliebe auf einer kleinen Insel

    3100 Plätze insgesamt bieten die beiden (konkurrierenden) Opernhäuser in Victoria (Rabat) auf Gozo.

    Astra Theatre und Aurora Theatre gehören zu unterschiedlichen Gemeinden - was laut leise Gesagtem dazu führt, dass die Gozitaner, je nach Gemeindezugehörigkeit, nicht in das andere Haus gehen ...

    Read more

  • Kulinarisches aus Café & Restaurant

    Kulinarisches aus Café & Restaurant

    Hungrig könnt ihr auf Gozo nicht bleiben - zu vielseitig ist das Angebot. Besonders lohnen sich die lokalen Produkte. Von einfach bis Spitzenküche - hier sollte jeder Geschmack sein genussvolles Erlebnis finden!

    Read more

  • Peer Gynt-Festival: Open Air am See Gålåvatnet

    Peer Gynt-Festival: Open Air am See Gålåvatnet

    Ein See, eine Bergkulisse, eine historische Geschichte. Zwischenmenschliches, Dramatisches, ein bisschen Miami Vice und viel Natur. Gänsehautatmosphäre ...

    Read more

  • Von Städten, Fjorden und einem Festival

    Es folgt der Übersichtsbericht der Reise durch Norwegen 2015.

    Read more

  • Irlands wilder Westen: Unterwegs auf dem Wild Atlantic Way

    Irlands wilder Westen: Unterwegs auf dem Wild Atlantic Way

    Eine Einladung in eine Reiseblogger-WG, fünf Frauen, ein Mann und ein Schaf. Das Ganze im wilden Westen von Irland!

    Unser Ziel sind die spektakulären Ausblicke von steilen Küsten, der Besuch kleiner Orte und die Begegnung mit den Menschen, die hier leben.

     

    Wir ziehen in ein Haus mitten im County Clare - in Kilmihil. Von dort starten unsere Touren, bis wir Richtung Killarney National Park weiterziehen.  Die Wege der WG trennen sich hier. Mich führt der Weg in die Bucht von Kenmare, zu einem besonderen Fleck in der Nähe von Sneem.

     

    Zum Abschluss der Reise besuche ich Freunde auf der Ostseite der irischen Insel - nicht zum Ausruhen, was denkt ihr!
    Drei weitere Counties in zwei Tagen, jede Menge alte Steine und Durchblicke!

    Und: Neugierig geworden?

    Read more

  • Parknasilla Resort & Spa: Ein magischer Ort!

    Parknasilla Resort & Spa: Ein magischer Ort!

    Es gibt Orte, die mich besonders in ihren Bann ziehen. Parknasilla, fast am offenen Atlantik an der Westküste Irlands in der Bucht von Kenmare in der Nähe des Ortes Sneem liegend, gehört seit diesem Besuch dazu.

     

    Das Haus selbst, der Park dazu, die Walks. Das Wasser, die Seehunde - alles zusammen eine Mischung, die etwas in mir verankert. Das konnte auch das wirklich wilde Wetter nichts verhindern!

    Read more

  • Auf dem Wasser zu den Seehunden

    Auf dem Wasser zu den Seehunden

    Direkt vom Parknasilla Resort & Spa erwarten euch Touren durch den angrenzenden Teil der Bucht von Kenmare. Mit etwas Fahrbaren auf dem Wasser - Schwimmen geht natürlich auch ... 

    Geplant war eine Tour mit einem E-Kajak - doch die fiel wegen des starken Windes aus. Kein Grund, um enttäuscht zu sein - es wartete eine Alternative auf uns!

    MerkenMerken

    Read more

  • E-Kajaks - mit einem Motor zum Paddeln?

    E-Kajaks - mit einem Motor zum Paddeln?

    Bevor ich das Parknasilla Resort kennenlernte, waren die E-Kajaks der Grund des Besuchs. So etwas kannte ich nicht - und fand die Idee spannend!

    Denn wie anstregend Paddeln bei Seegang ist, weiß ich noch von unserem Aktiv-Tag auf Gozo ... Umso neugieriger war ich auf diese besondere Möglichkeit, die Tour enstpannt genießen zu können.

    Leider war der Wind an diesem Tag zu aktiv - doch angeschaut haben wir uns diese kleinen Wunderwerke dennoch im Detail!

    Sehr gespannt machte ich mich auf den Weg Richtung Sneem im County Kerry ...

    Read more

  • Auf der Suche nach kleinen Häusern und ihren magischen Bewohnern

    Auf der Suche nach kleinen Häusern und ihren magischen Bewohnern

    Nach der Bootstour, voller Bilder im Kopf von den Seehunden, entdeckten wir auf unserem Weg zum Haus einen der im Park des Parknasilla Resorts angelegten "Walks".

    Wie sollte es anders sein, was passt besser zur mystischen Stimmung des stürmischen Tages? Es ist der Weg der Feen, der Fairy Trail. 

    Ohne Karte und nur mit einer Ahnung, was uns erwartet, machten wir uns auf die Suche ...

    MerkenMerken

    Read more

  • Straßburg zur Weihnachtszeit: Ein funkelnder Genuss  - Übersicht

    Straßburg zur Weihnachtszeit: Ein funkelnder Genuss - Übersicht

    Weihnachtsmuffel? Vielleicht. Etwas. Vielleicht auch nicht. Was könnte mich umstimmen? Ich fühle mich unwohl auf Märkten, die wirken wie 1-Euro-Shops und auf denen es nur austauschbares Fast Food gibt. Je voller sie sind, desto weniger ziehen sie mich an ...

    Eine Herausforderung, einen Weihnachtsmarkt zu finden, der anders ist ... Straßburg soll dieses "Anders" sein. Grund genug, die Stadt zu besuchen!

    Read more

  • Weihnachtsmarktzeit in Straßburg

    Weihnachtsmarktzeit in Straßburg

    Weihnachtsmärkte sind überfüllt, alle sind genervt, es ist teuer und es gibt sowieso immer nur denselben Kram aus industrieller Fertigung oder Fressbuden. Nun, fast so ist meine Ansicht vor meiner Reise nach Straßburg.

    Die Stadt, die sich selbst als "Weihnachtshauptstadt" bezeichnet, legt die Messlatte damit ganz schön hoch! Was sie aus mir als tendenziellem Weihnachtsmuffel macht?

    Read more

    Auf der Suche nach kleinen Häusern und ihren magischen Bewohnern

    Ort:Sneem
    Region:County Kerry
    Land:Irland
    Reise-Anlass:Blogger-Reise
    Magische kleine Wesen entdecken
    Region: Im Park des Parknasilla Resort & Spa
    Adresse: Parknasilla Resort, Sneem, Irland
    Reisebegleiter: Schaf Paul
    Reisezeit: 04/2017
    Stichworte: Fantasie, versteckte Häuser, für die ganze Familie
    Tipp: Brille vorher putzen & genau hinsehen!
    Unbedingt beachten: Diese "Schatzsuche" macht Lust auf mehr!
    • Schaf Paul

      Seit 2010 im Einsatz als Reisebüro-Schaf. Seit 2011 Social-Media-Chef.
      Virtuell und live erzählt er von seinem Reise(büro)erleben und von seinen Touren.

    • Susanne Krüger

      Bloggerin - für selbst Erlebtes und als Sekretärin für Schaf Paul.
      In der Welt unterwegs: Virtuell bei der Recherche für Reisen und immer gerne real.

    Feen? Gibt es sie wirklich? Diese Beantwortung dieser Frage dürfte höchst unterschiedlich ausfallen, wie stets, wenn es um kleine Wesen geht, die sich für unsere Augen rar machen ...

    Auf dem Fairy Walk entdecken wir, bei sehr genauem Hinsehen und so manchem umrundeten Baum und Busch, eine ganze Reihe von Feen-Häusern. Mindestens zwanzig, so erfahre ich später, kann man entdecken! Wir finden dreizehn - nicht so schlecht für zwei Erwachsene und ein Schaf, oder?

    Pssst - Feen leben hier!
    Pssst - Feen leben hier!
    So nah wie hier kommt ihr ihnen nur an wenigen Stellen! Sie sind scheu, blitzschnell und von besonderer Magie. In den irischen Sagen spielen sie eine große Rolle und jeder mit ein bisschen Fantasie weiß sie gerne in der Nähe.
    Viele Iren bauen Ihnen Häuser, die sie im Garten aufstellen - denn wer ein nettes Zuhause vorfindet, bleibt eher ... Ideen dazu gibt es am Ende der Bildergalerie!
    Auf einem Weg durch den Park
    Auf einem Weg durch den Park
    Auf solchen Wegen ist meine Fantasie sehr lebendig - und ich sehe in dieser historischen Umgebung die vergangenen Zeiten aufleben. Auch wenn diese Wege erst in jüngerer Zeit angelegt wurden - sie könnten schon sehr alt sein. Der Wald ist es - und Feen gab es hier bestimmt schon immer!
    Bäume erzählen Geschichten ...
    Bäume erzählen Geschichten ...
    Genaue Blicke lohnen sich. So manche Schönheit im Detail zeigt sich erst beim zweiten Blick. Für mich wirkt der efeuumrankte Baum wie der Anfang einer Sagengeschichte, ein "Es war einmal ..." Zu lebhafte Fantsaie? Ach, bestimmt nicht wink!
    ... und Blüten zeigen ihre Pracht.
    ... und Blüten zeigen ihre Pracht.
    Anfang April blüht an vielen Stellen bereits der Ginster, gelb leuchtende Punkte überziehen die Küstenlinie und die Landschaft im Inneren der Insel. Auf unserem Weg durch den Park haben wir schon die ersten vorwitzigen Rhododendrenblüten entdecken können, ein bisschen Pink im dichten Grün. Oder diese orange leuchtende Blüte, von deren Pflanze ich den Namen nicht kenne.
    Mystischer Wald
    Mystischer Wald
    Aber hier - hier spürt man die Feen spätestens, oder? - Der Wald darf wachsen, absterbende Pflanzen werden nicht wegen der Optik entfernt, sondern tragen wieder zum Kreislauf der Natur bei. Und so entsteht aus dem feuchten Atlantikwind, dem Moos und alten Bäumen eine ganz besondere Stimmung, besonders bei trüben Wetter ...
    Das hier könnte ein riesiges Insekt sein ...
    Das hier könnte ein riesiges Insekt sein ...
    An vielen Stellen entdecke ich solche Formationen. Eigentlich braucht ihr für den Weg des Fairy Trails etwa fünfzehn Minuten, doch wer viel schaut, die Häuschen sucht und einfach genießt, kann auch mehr als eine Stunde hier verbringen. Das macht ihn ideal für Kinder - wenig Strecke, aber ganz viel zum Entdecken.
    Auf der Rückseite von Bäumen - das ist die Einsteiger-Variante
    Auf der Rückseite von Bäumen - das ist die Einsteiger-Variante
    Besonders wohl fühlen sie sich an versteckten Plätzen wie Baumhöhlen, hinter knorrigen Wurzeln. Also: Augen auf beim Weitersuchen!
    Ein genauer Blick lohnt sich - die Feen-Wohnungen sind gut versteckt
    Ein genauer Blick lohnt sich - die Feen-Wohnungen sind gut versteckt
    Gut geschützt vor Wind und Wetter und Blicken: Feenhäuser ducken sich gerne vor neugierigen Blicken.
    Auf einer kleinen Lichtung - schon schwieriger zu finden
    Auf einer kleinen Lichtung - schon schwieriger zu finden
    Ab und an geht es ein bisschen ins Unterholz, mal ist ein Zweig zur Seite zu schieben. Dieses Haus hat eine Lage mit bester Aussicht auf alle Besucher!
    In Baumhöhlen - wer hier zu Besuch kommt, muss sportlich sein
    In Baumhöhlen - wer hier zu Besuch kommt, muss sportlich sein
    Oder hier - diese Fee hat bestimmt ein Faible fürs Schneidern wink
    Feen-WG
    Feen-WG
    ... das Feen immer in ihrem eigenen Haus wohnen (so sagte man mir), verteilen sich die Wohngemeinschaften im Feen-Reich auf mehrere Häuser. Anders als bei unserer Reiseblogger-WG - da gab es ein Haus mit vielen Zimmern ...
    Auch Feen freuen sich über Geschenke!
    Auch Feen freuen sich über Geschenke!
    Etwas zum Essen, praktische Dinge für das Haus - Feen können Vieles gebrauchen. Und wer sich um seine Fee gut kümmert, lässt ihr mehr Zeit zum Behüten.
    Und - ist euer Blick schon geschärft?
    Und - ist euer Blick schon geschärft?
    Falls ihr Lust bekommen habt, bei euch zuhause Feen einen Platz zum Wohnen zu geben, schaut doch einmal bei Pinterest rein! Wir haben dort auf dem Board "Kleine Häuser" Ideen gesammelt, manche mit einer Anleitung zum Selberbauen. Eurer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt, was sich alles verwenden lässt und wie vielfältig die Behausungen sein können. Nicht nur für draußen, auch für die Wohnung sind Ideen dabei.
    Lust auf mehr? Einfach den Schildern folgen!
    Lust auf mehr? Einfach den Schildern folgen!
    Mehr Natur, mehr spektakuläre Ausblicke und überraschende Ecken zum Entspannen? Geht alles!

    Am Ende der Runde passt kein Eindruck mehr in unsere Köpfe - Zeit also, sich zum Haus zu begeben und eine kleine Pause einzulegen.
    Das Herrenhaus lockt auf eine Tasse heißen Tee ... Den Abend verbringen wir in der Nähe des Kamins, sichten Bilder und genießen einfach ...

    Doch der Fairy Trail ist längst nicht der einzige Weg auf dem Geländes des Parknasilla Resort. Insgesamt zehn ausgeschilderte Strecken, zwischen kurzen Spaziergängen und einer Wanderung von eineinhalb Stunden Gehzeit wurden angelegt. Plus Stehenbleibzeit, auf-Bank-sitzen-Zeit, Staunen-Zeit. Die Ausblicke sind an vielen Stellen spektakulär!
    Die Wege führen mal dierkt am Wasser der Kenmare Bucht vorbei, mal durch den Wald. Immer befestigt, doch der Waldboden kann bei nassem Wetter auch etwas rutschig oder matschig sein. Festes Schuhwerk ist also sehr zu empfehlen!
    An der Rezeption könnt ihr euch eine Karte abholen und seht auf dieser auf einen Blick, welche Wege sich kreuzen und sich zur perfekten Route kombinieren lassen.
    Während ich für euch den SPA-Bereich testete, hat unsere Mitreisende Marion dem Wetter getrotzt und hat sich trotz Regen und Sturm noch etliche Wege angesehen. Ihre Eindrücke - von der ganzen Region, also ein Rundumblick wink- schildert sie in ihrem Blog-Beitrag "Aktiv relaxen am Ring of Kerry".

    MerkenMerken

    MerkenMerken

    MerkenMerken

    MerkenMerken

    MerkenMerken

    … schon zu Ende gelesen? Passende Geschichten findet ihr unter dem Reiter oben „Dazu passt“. Nehmt euch also noch etwas Zeit …

    Aus dem Reisetagebuch:

    Aus dem Reisetagebuch:

    Parknasilla Resort & Spa: Ein magischer Ort!

    Es gibt Orte, die mich besonders in ihren Bann ziehen. Parknasilla, fast am offenen Atlantik an der Westküste Irlands in der Bucht von Kenmare in der Nähe des Ortes Sneem liegend, gehört seit diesem Besuch dazu.

     

    Das Haus selbst, der Park dazu, die Walks. Das Wasser, die Seehunde - alles zusammen eine Mischung, die etwas in mir verankert. Das konnte auch das wirklich wilde Wetter nichts verhindern!

    Sag es weiter

    Social Media

    Kontakt

    Mag ich

    5.0/5 Bewertung (2 Stimmen)

    Urheberrechte:

    Susanne Krüger (Bilder & Texte), Marion Schäfer (Bilder ohne Wasserzeichen)

    Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
    Weitere Informationen