Im Gespräch mit dem Swiss Travel Pass System

Ort:Chur
Land:Schweiz
Reise-Anlass:Blogger-Reise
  • Susanne Krüger

    Bloggerin - für selbst Erlebtes und als Sekretärin für Schaf Paul.
    In der Welt unterwegs: Virtuell bei der Recherche für Reisen und immer gerne real.

  • Schaf Paul

    Seit 2010 im Einsatz als Reisebüro-Schaf. Seit 2011 Social-Media-Chef.
    Virtuell und live erzählt er von seinem Reise(büro)erleben und von seinen Touren.

Für die Septemberausgabe der Railticketing News des Swiss Travel Pass System wurde ich zu meine Erfahrungen mit dem Swiss Pass interviewt.

Vier Fragen an ... Schaf Paul aus Deutschland, Weltenbummler und Schweiz-Fan (sic!)

Was kannst Du Deinen Freunden über den Schweizer ÖV berichten?
Mich hat gleich begeistert, dass wir den Swiss Pass vorher bestellen konnten.
Kein Suchen, wo gibt es welches Ticket – nur Namen und Passnummer eintragen, fertig. Da er für fast alle Verkehrsmittel gilt, konnten wir gleich vom Flughafen aus mit der Bahn losfahren. 
Und die Webseite der SBB funktioniert prima, wenn man Verbindungen nachsehen möchte.

Was hat Dich besonders überrascht?
Toll ist die offene Herzlichkeit der Schweizer. Neugierig waren die meisten, wer ich wohl bin und was ich hier tue. Nett fragen – und man kann sich Vieles näher ansehen. Allen, denen wir auf unseren Fahrten begegneten, hat man angesehen, dass sie das, was sie tun, gerne tun.

Dein ganz persönliches Highlight?
Ich staune immer noch, an welchen Stellen die Schweizer Bahnen gebaut haben und wie steil manche sind. Eine Gondel ist das eine – aber als Zahnradbahn? 
Und in den großen Höhen? Für uns als Besucher perfekt, um in kurzer Zeit so manchen Berg zu erobern.

Was unterscheidet den Schweizer ÖV von anderen Ländern?
Beeindruckt hat mich in der Schweiz die Sauberkeit und der Zustand der Züge. Selbst ältere, teils sehr alte Züge, sind sehr gepflegt. Alles funktioniert, das Servicepersonal hat ein Lächeln auf den Lippen und das Jonglieren mit den Sprachen scheint ihnen leicht zu fallen.
In etlichen anderen Städten ist es oft schmuddelig und voller Graffiti.

Aus dem Reise(büro)erleben:

Aus dem Reise(büro)erleben:

13. Dezember 2011

Man spricht über mich ...

Es ist immer wieder spannend, wie Menschen reagieren, wenn sie mich in Begleitung meiner Zweibeinerin entdecken. Ebenso so oft werde ich gebeten, mehr von mir zu verraten.

In diesem Artikel sammle ich alle Interviews für euch.

Sag es weiter

Social Media

Kontakt

Mag ich

0.0/5 Bewertung (0 Stimmen)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen