Mandarinen-Marmelade - zuckerfrei

Beim Stöbern in dem großen Buch-Angebot für Weihnachtsbäckerei bin ich auf zwei sehr gegensätzliche Ansätze gestoßen. Zum einen das, aus dem ich heute ein Rezept teste: "Balanced Christmas Baking". Trotz des englischsprachigen Titels mit deutschen Texten!

Und das andere, welches mit vollem Genuss in die New Yorker Rezeptwelt eintaucht, superlecker, aber höchtwahrscheinlich etwas weniger gesund wink ... Kostprobe gefällig? Klick! (Artikel folgt, sobald ich gebacken habe!)

 

Die Zutaten:

  • ein Kilogramm Mandarinen
  • 300 ml Agaven-Dicksaft (das ist mehr als in den meisten Flaschen angeboten wird, meist 300 Gramm = 250 ml!)
  • 100 ml Wasser
  • eine Zitrone oder Zitronensaft
  • an Geräten: einen Pürierstab

 

Hier kommt meine Version der Mandarinen-Marmelade: 

Zutaten-Check
Zutaten-Check
Ausgesprochen übersichtlich: Für den Anfang genügen ein Topf mit Wasser und die Mandarinen.
Hitzige Sache
Hitzige Sache
Diese werden gut zehn Minuten gekocht, damit die Schale sauber wird. Denn diese wird mit verarbeitet!
Den Mandarinen ist es ganz schön warm ... Am Rand oberhalb der Wasserlinie setzt sich langsam Wachs ab, das Reinigen lohnt sich also!
Blitzsaubere Mandarinen
Blitzsaubere Mandarinen
Mit einem Schaumlöffel lassen sie sich gut aus dem Wasser fischen - vorsicht, sie sind richtig heiß. Manchen ist so warm geworden, dass sie leicht aufgeplatzt sind.
Fertig zum Auspressen
Fertig zum Auspressen
Nächster Schritt: Halbieren und Auspressen. Das könnt ihr einfach mit der Hand tun - oder ihr nehmt eine Saftpresse. Dafür habe ich mich entschieden und dabei die gröbsten Stücke an Häutchen entfernt.
Agaven-Dicksaft und das Wasser dazu geben - und abgedeckt stehen lassen. Mindestens vier Stunden oder auch über Nacht.
Auf dem Weg zur Marmelade
Auf dem Weg zur Marmelade
Weiter geht es! Gut 30 Minuten köcheln lassen. Der im Rezept erwähnte Schaum, der immer wieder abgeschöpft werden soll, trat bei mir gar nicht auf ...
Anschließend von der Platte nehmen, alles sorgfältig mit einem Pürierstab zerkleinern. Bei mir war die Masse so dickflüssig wie Süßkartoffelpüree - ich habe deswegen rund 100 ml Wasser zusätzlich dazu gegeben.
Dann kommen der Zitronensaft und das Apfelpektin dazu - sofort umrühren! Nach knapp zehn Minuten geliert das Gemisch - Zeit, es in die vorher mit heißen Wasser ausgespülten Gläser zu füllen! Direkt verschließen, ich drehe sie dann auf den Kopf, bis sie abgekühlt sind.
Marmeladen-Vorrat
Marmeladen-Vorrat
Die Mandarinenmarmelade ist weniger süß als andere Frucht-Zubereitungen, hat eine leichte Bitternote durch die Schalen und macht mir durch die fröhlich-orange Farbe sofort beste Laune auf dem Brot!
Ich bin gespannt, wie lange sie bei uns sein wird, die ersten Anfragen zum Probieren kamen schon wink!

 

Wer dieses Rezept speziell und weitere gesund-leckere Weihnachtsbäckereien ausprobieren möchte, findet diese in dem Buch "Balanced Christmas Baking" auf Seite 63 wink. Ihr wisst schon - wenn ihr es gerne bestellen möchtet und das über diesen Link auf unserer Partner-Seite reise.tools tut, bekomme ich etwas Taschengeld. Falls ihr eine kleine, feine Buchhandlung ums Eck habt: Kauft dort!


Auf Pinterest findet ihr ein Board mit Rezepten - der Link führt bei Klick auf den Titel direkt zu den Aufstrichen, süßen wie herzhaften: 

 

Suchbegriffe:

Rezept

Sprich mit mir

Social Media

Kontakt

Dein Kommentar

Du kommentierst als Gast.
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen.
Ich stimme zu, dass meine Angaben zur Kontaktaufnahme und für Rückfragen dauerhaft gespeichert werden.
(Hinweis: Du kannst deine Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an post@schafpaul.reise widerrufen.)

Wegweiser