Weihnachtsmarktzeit in Montreux (Schweiz)

Eine kulinarisch-traditionelle Kombination von der Schweiz und Frankreich

Ort: Montreux , Schweiz
Reisebegleiter: Schaf Paul Reisezeit: 12/2017 Stichworte: Verlockendes für Gaumen und Schenkende Tipp: In einem Ufer-Restaurant genießen und dann Bummeln gehen Unbedingt beachten: Feine Mitbringsel in Mengen vorhanden!

Die Riviera der Schweiz ist auch im Winter ein wunderbare Mischung aus milden Wetter direkt am See und dem ganz anderen Klima auf den umliegenden Bergen. Bei meiner Ankunft scheint die Sonne so intensiv, dass eine Jacke fast zu warm ist! Sobald jemand am frühen Abend diese "Outdoor-Heizung" abdreht, ist der Winter spürbar. Ein guter Grund, sich den weihnachtlichen Momenten zu widmen!

Unser Hotel liegt direkt am Seeufer, einmal die Straße wueren und schon sind wir direkt auf der Promenade, auf die sich die Holzhäuser wie winzige Chalets aneinanderreihen. Das eine Ende des Weihnachtsmarktes bildet die historische Makrhalle, die sich vom Stil her in der Nachbarshaft des Eiffelturms wohlfüheln würde. Der markt zieht sich dieses Jahr erstmal weit das Ufer des Genfer Sees entlang - genug zu sehen, zu essen und zu trinken gibt es wink!

Mein Tipp für euch: Reserveirt einen Platz in einem der Restaurants oberhalb der Promenade. Sie haben Iglus aufgestellt oder Heizstrahler - so lässt es sich wunderbar draußen sitzen, das Gliterzn des Sees erahnen und Schlemmen. Und danach am Ufer entlang bummeln und das Abendessen für morgen aussuchen ...
Wichtig zu wissen: Der Markt schließt viel früher als bei usn üblich - bis 19 Uhr waren alle Stände geöffnet.

Habt ihr Lust auf ein paar Eindrücke?

Gemütliche Wein-Stube
Gemütliche Wein-Stube
Hier startet unser Weihnachtsmarkt-Besuch - mit einem Treffen unserer Ansprechpartnerin bei Montreux Tourismus. Nicole und ich sahen uns nach Jahren erstmals wieder - hach!
Die Weinstube ist ein extra für die Weihnachtszeit eingebautes Haus unter dem Dach der Markthalle. Ihr sitzt also geschützt und mit Blick auf die Angebote und das Treiben zu euren Füßen. Logisch, dass es hier leckere Weine und Anderes zu Trinken gibt!
Wichtel
Wichtel
Er ist en stiller Typ, ziemlich groß - so um ein Meter - und damit leider nicht transportabel für uns. Ich finde ihn sehr knuffig. Ein recht typischer Vertreter für das, was ihr in der Markthalle findet: Nette Kleinigkeiten, wobei "klein" ab und an relativ ist wink ...
Bäriges
Bäriges
Mancher mag rufen "Ah, Kitsch", andere geraten ins Schwärmen. Es gibt - zum Glück - keinen billigen Kram, mit dem man andere höchstens ärgern könnte, wenn sie ihn geschenkt bekämen.
Historisches Spielzeug
Historisches Spielzeug
Für mich ein kleines Paradies! Es sind zwar nachgebaute Modelle (die richtig alten Originale sind eher unbezahlbar), aber so liebevoll ... Und die Bullies - hach!
Tee-Momente
Tee-Momente
Wie schon in Straßburg gibt man sich an den Ständen Mühe, die Angebote optisch nett anzubieten, etwas zum Schnuppern oder Probieren ist auch oft dabei. Das macht genau das Einkaufserlebnis aus, was mir in den Supermärkten oft fehlt: Alles ist - zugegeben praktisch - verpackt, aber es fehlt das Erlebnis für die Sinne ...
Gewürze
Gewürze
In Gewürzauslagen könnte meine Nase immer tief eintauchen ... Irgendwie öffnet sich über die Gerüche die Erinnerung oder das Versprechen ferner Länder und exotischer Gerichte. Geht euch das auch so?
Italienische Torten
Italienische Torten
Bestimmt ziemlich süß, doch der Duft des Frischgebackenen, der die Auslagen umströmte - hmmmh! Wenn ich all diese Leckereien hätte mitnehmen wolle, hätten wir einen zweiten Koffer gebraucht!
Wunschbaum
Wunschbaum
Eine schöne Idee: Im Bereich der Markthalle stehen mehrere Tannen, an denen jede(r) einen Zettel mit den Wünschen für Andere oder sich selbst befestigen kann. Es hingen bereits Hunderte dort - in vielen verschiedenen Sprachen. Die Zettel und Stifte liegen aus - nur um das Wünschen und Schreiben braucht ihr euch zu kümmern!
Das Riesenrad an der Markthalle
Das Riesenrad an der Markthalle
Direkt neben der Halle steht ein Riesenrad - ich frage mich, wie sie das dazwischen bekommen haben ... Toll beleuchtet und tagsüber mit Aussicht auf den See.
Ein Himmel voller kleiner Wesen
Ein Himmel voller kleiner Wesen
Sogar eine Jurte war vertreten - voll mit Waren aus der Mongolei und angrenzenden Gebieten. Viele kleine Figuren, Schals und Mützen, alles Handarbeit. Über selbst Gestaltetes freue ich mich immer sehr, das sind genau die Angebote, die ich auf Weihnachtsmärkten schätze.
Verlockendes für den Gaumen
Verlockendes für den Gaumen
Schokolade? Na klar, schließlich sind wir hier in der Schweiz! Von Schoko-Creme über Sticks, die sich in der Milch auflösen über Tafeln und witzigen Figuren: Großartige Geschenke, sehr praktisch zu transportieren und übergabefertg verpackt wink!
Schneemann in echt!
Schneemann in echt!
Nachdem es mir auf der Rocher-de-Naye nicht gelungen ist, einen Schneemann zu bauen, traf ich diesen neben der Markthalle. Er scheint etwas Rückenprobleme zu haben wink ...
Lauter leckere Lollis
Lauter leckere Lollis
Ein Stand für Leckermäuler! Auch hier Handgemachtes - Lollies in ganz verschiedenen Geschmacksrichtungen. Von würzig bis exotisch - einmal quer durch den Farbkasten.
Mitbringsel-Tipp Karamell-Sirup
Mitbringsel-Tipp Karamell-Sirup
Neben den lollies diese Flaschen - Karamelllsirup. Die Verkäuferin hält dir blitzschnell einen Löffel mit Sirup zum Probieren hin - und schon überlegst du, weil er richtig lecker ist, ob denn eine kleine Flasche reicht oder die größere besser ist!
Weihnachtsmann-Alarm
Weihnachtsmann-Alarm
Plötzlich gehen fast alle Lichter aus, es "oht" um dich herum ... Und zur Begeisterung der Kinder schwebt der Weihnachtsmann über ihnen. Ob wohl eines der Kinder gefragt hat, was der Weihnachtsmann jetzt gerade dort macht? Die Antwort ist sicher nicht einfach zu geben!
Leckereien am laufenden Meter
Leckereien am laufenden Meter
Wenn ihr die Markthalle hinter euch lasst - links den See, rechts die Uferstraße - und die Promenade entlang lauft, sind die Verlockungen für den Gaumen nicht vorbei. Süßes wie Herzhaftes, typisch für die Schweiz oder für Frankreich - sogar ein Stand aus dem kanadischen Quebec ist dabei, der das dortige "Nationalgericht", die Poutine anbietet. Das sind Pommes mit - unetr anderem - Bratensoße, ein ziemlich leckeres, aber alles andere als leichtes Gericht.
Gesundes Obst
Gesundes Obst
Zur Abwechslung gibt es dann Obst wink! Vom Weg aus täuschend echt aussehend, nur die Größenverhältnisse irritieren. Aus Marzipan hergestellt (theoretisch) haltbarer als frisches Obst, auf jeden Fall besser zu transportieren.
Gemüse für den Hals
Gemüse für den Hals
Ingesamt gibt es auf dem Weihnachtsmarkt in Montreux viele Schmuck-Angebote - das hier stach heraus. Aus Glas geformtes gemüse, Blumemtöpfe - inklusive Pflegeanleitung!
Festgehaltene Träume
Festgehaltene Träume
Ein fedrig-leichter Stand - voller Traumfänger. Nicht so bunt wie üblich, sondern alles ganz schlicht in Weiß. Diverse Größen - für die kleinen und großen Träume ...
Scokoladiges
Scokoladiges
Hier gibt es Sorten ... Leider wurde meine Anfrage, ob ich einieg Tage als Vorkoster bleiben könne, von der Zweibeinerin abgelehnt, ich habe andere Termine ... Die Platten lassen sich in jede beliebige Größe teilen, ach, davon bitte auch noch ein Stück ...
Bestrickende Bücher
Bestrickende Bücher
Sehr coole oder eher wärmende Idee: Diese Bücherhüllen sind kuschlig, gefüllt mit Kladden aus handgeschöpftem Papier. Eine großartige Sache für Liebhaber von Handschmeichlern und Schreibenden, die besonderes Papier schätzen.
Honig-Schleckerei
Honig-Schleckerei
Fleißige Bienen waren am Werk und haben Köstliches produziert. Auch hier zum Probieren - und seid vorgewarnt - es bleibt bestimmt ein Glas an euch kleben wink!
Noch mehr Lollies?
Noch mehr Lollies?
Nun, diese sollte besser niemand anschlecken - sie sind ein pfiffige Idee zum Beschnuppern der Seife! Wunderschön dekoriert ... Braucht noch jemand ein Geschenk, das nützlich und schön ist - und sich verbraucht statt einzustauben? Büddeschön!
Schneemann
Schneemann
Dieser Schneemann steht fröhlich grinsend in einem kleinen Parkstück und entspricht meiner Laune nach dem Bummel auf dem Weihnachtsmarkt in Montreux. Wirklich nett, überschaubar, stressfrei.
Montreux bekommt von mir auch für die Weihnachtszeit eine klare Reise-Empfehlung!

 

Mein Fazit: Ganz abgesehen davon, dass die Region um Montreux wunderschön ist, lohnt sich auch ein Besuch zur die Weihnachtszeit.

Weihnachtsmarktzeit in Straßburg

Weihnachtsmärkte sind überfüllt, alle sind genervt, es ist teuer und es gibt sowieso immer nur denselben Kram aus industrieller Fertigung oder Fressbuden. Nun, fast so ist meine Ansicht vor meiner Reise nach Straßburg.

Die Stadt, die sich selbst als "Weihnachtshauptstadt" bezeichnet, legt die Messlatte damit ganz schön hoch! Was sie aus mir als tendenziellem Weihnachtsmuffel macht?

Sprich mit mir

Social Media

Kontakt

Dein Kommentar

Du kommentierst als Gast.
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen.
Ich stimme zu, dass meine Angaben zur Kontaktaufnahme und für Rückfragen dauerhaft gespeichert werden.
(Hinweis: Du kannst deine Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an post@schafpaul.reise widerrufen.)

Wegweiser