Airline-Portrait: Air Malta

Direkt, bequem und schnell

Region: Malta
Adresse: Luqa LQA 4000 Luqa, Malta
Reisebegleiter: Schaf Paul
Reisezeit: 11/2015
Stichworte: Airline, Fluggesellschaft, Direktverbindung
Tipp: Lasst euch entspannt fliegen ...
Unbedingt beachten: Wiederholungsgefahr - wegen des Ziels und der Freundlichkeit an Bord!
Urheberrecht: Arne Vollstedt & Susanne Krüger (Bilder), Susanne Krüger (Texte)

 
  • Susanne Krüger

    Bloggerin - für selbst Erlebtes und als Sekretärin für Schaf Paul.
    In der Welt unterwegs: Virtuell bei der Recherche für Reisen und immer gerne real.

  • Schaf Paul

    Seit 2010 im Einsatz als Reisebüro-Schaf. Seit 2011 Social-Media-Chef.
    Virtuell und live erzählt er von seinem Reise(büro)erleben und von seinen Touren.

  • Arne Vollstedt

    Erklärter Lieblings-Fotograf von Schaf Paul.
    Mehrmaliger Begleiter auf Touren - zum Beispiel in die Schweiz, nach Island und zuletzt Bremerhaven. Eine sehr erfolgreiche und fröhliche Zusammenarbeit!

Setzt euch, schnallt euch gedanklich an und lasst euch von mir bis über die Wolken mitnehmen.

Los ging es für uns in Hamburg - von dort aus bietet Air Malta im Winter 2015/2016 zwei Direktverbindungen pro Woche an. Perfekt für unser Vorhaben, wollten doch Sprachunterrricht und Inselerkundung in Begleitung von Fotograf Arne koordiniert werden.

So starteten wir Samstagabend, Arne folgte uns am Mittwoch. 

Der erste Flug mit Air Malta
Der erste Flug mit Air Malta

Hunderte von Airlines gibt es auf der ganzen Welt - und als überwiegend in Europa Reisender kenne von den dort ansässigen inzwischen einige.

Mit Air Malta, die "hauseigene" Airline der maltesischen Inseln, war eine Premiere!

So, wir können starten!
So, wir können starten!

Zugegeben - nicht immer habe ich einen eigenen Sitzplatz, doch ab und an wink.

Erfreulich sauber ist die Maschine, obwohl sie schon einen Einsatztag hinter sich hat und mit uns die letzte Tagesetappe von Hamburg nach Malta fliegt.

Nachtaussichten
Nachtaussichten

Liebt ihr es auch so sehr, wenn sich, ganz gleich zu welcher Tageszeit, unter euch die Landschaft wie ein Webteppich ausbreitet? Gäbe es nicht auf Dauer einen verrenkten Hals, könnte ich die ganze Zeit hinaussehen! Klare Sicht vorausgesetzt ...

Die nächtlichen Muster der Städte, machnmal auch der beleuchteten Flussufer oder Kanäle. Eine Mini-Welt, friedlich wirkend und sehr entspannend, wenn sie (gefühlt) langsam unter einem hindurch gleitet ...

Danke für den sehr netten Erstflug
Danke für den sehr netten Erstflug

Mein Dank gilt der sehr netten Crew (Grüße an Adrian & Adrian!), die sich sehr genau erklären ließ, was ich denn für eine Aufgabe habe x.

Gut verpflegt und freundlichst unterhalten verging die Zeit viel schneller als gedacht. Keine drei Stunden später stehen wir (fast) am Mittelmeer!

Ein bisschen unfair: Ende Oktober ist es natürlich lange dunkel und ich sehe nicht mehr viel von der Insel ...

Der Flughafen hat mich wieder
Der Flughafen hat mich wieder

Kleiner Zeitsprung ... Zwischen unserer Ankunft und dem heutigen Besuch am Flughafen liegen eineinhalb Wochen.

Zeit, in der Arne (ihr kennt ihn schon, meinen Lieblingsfotografen wink) von Gozo ganz Viel auf Zelluloid gebannt hat ...
Für ihn geht es heute bereits wieder zurück nach Hamburg, während ich den Tag nutzen darf, um ein bisschen von Malta bei Tageslicht zu sehen und anschließend nach Comino zu fahren.

Flughafengemütlichkeit
Flughafengemütlichkeit

Übersichtlich wink. Heute muss ich mich noch nicht anstellen ... Viel zu schnell ist die Zeit gekommen, Arne einen guten Flug zu wünschen ... Freude und ein bisschen Wehmut sind am Flughafen so dicht beieinander ...

Die Zeit reicht noch für einen Kaffee und einen Snack.

Sowohl in der Check in-Halle wie auch im Gate-Bereich habt ihr keine Chance hungrid und durstig zu bleiben! Shopping geht sowieso ...

Es hilft nichts ...
Es hilft nichts ...

Doch schon drei Tage später komme ich nicht drum herum - der Abschied auch für uns naht.

Die sehr nette Dame am Check in nimmt mein leicht zu schweres Gepäck (hüstl - die Andenken ...) lächelnd entgegen. Irgendwie ergeht es mir bei den Frauen oft so wink...

Air Malta-Flieger im Ganzen
Air Malta-Flieger im Ganzen

Zumindest aus dem Bus habe ich einen Flieger einmal im Ganzen vor die Linse bekommen.

Sie sind alle identisch bemalt, weisen aber ein besonderes und individuelles Detail auf ...

Noch etwas näher bitte!
Noch etwas näher bitte!

... das Detail ist aus dieser Perspektive noch nicht zu sehen ...

Tipp: Hier lernt ihr maltesische Besonderheiten kennen!
Tipp: Hier lernt ihr maltesische Besonderheiten kennen!

Auf den Laufwerken sind maltesische Begriffe erklärt - quais als Vor- und Nachbereitung des Aufenthalts wink.

Festa - das maltesische (und gozitanische), meist religiöse Fest der Schutzpatronin oder des Schutzpatrons der jeweiligen Ortschaft. Weil für maltesische Verhältnisse es im Winter nicht so schönes Wetter gibt, liegen die Festas alle im Frühjahr/Sommer. Wobei wir fast nur Sonne und mehr als zwanzig Grad hatten ...
Ein sehr guter Grund, erneut auf die maltesischen Inseln zu reisen und eine Festa hautnah zu erleben!

Fast startbereit
Fast startbereit

Seufz! Die Triebwerke drehen die ersten Runden, die Treppe wird gerade weggefahren ...

Malta von oben - südlicher Teil
Malta von oben - südlicher Teil

Hach - schön!

Malta von oben - nördlicher Teil
Malta von oben - nördlicher Teil

Wir nähern uns der Landspitze ...

Von links nach rechts ...
Von links nach rechts ...

Und schon ist alles zu sehen: Links ein Teil von Gozo (Flugzeugfenster sind einfach zu klein), in der Mitte Comino (Cominotto ist nicht zu erkennen) und rechts fast ganz Malta.

Tschüss, Gozo!
Tschüss, Gozo!

Oberseufz! Ich merke in diesem Moment, dass mein Herz ganz schön an dieser Insel hängt!

Wolkenspiele
Wolkenspiele

Das Fliegen in den Momenten des Sonnenaufgangs oder -untergangs bringt immer wieder witzige Momente hervor.

Ein bisschen wie eine riesige Herde rosaroter Schweinchen auf einer Wanderung wirkte es ...

Lichtspiele
Lichtspiele
Logenplatz
Logenplatz

Reihe 1 hat was - vor allem den Kontakt zu der wieder sehr netten Crew wink.

Seufz. Träum.
Seufz. Träum.

*schweigt und genießt*

Der Film!
Der Film!

Film? Kurz nach unserer Rückkehr wurde ich von Air Malta gefragt, ob ich einen kleinen gefilmten Interview-Beitrag für eine Veranstaltung beisteuern könne. Klar!

Und so sitze ich bei Arne zur Bildauswahl - und mir raucht der Plüsch, so kurze Statements zu finden, dass es in die vorgegeben Zeit passt ...
Die "lange" Version davon ist unter dem Reiter "Mehr für das Auge" verlinkt!

… schon zu Ende gelesen? Passende Geschichten findet ihr unter dem Reiter oben „Dazu passt“. Nehmt euch also noch etwas Zeit …

Aus dem Reisetagebuch:

Dort haben sich alle Anbieter touristischer Leistungen präsentiert - und Air Malta hat mich gefragt, ob ich ein paar "Worte" zu meinem Erlebnis mit ihnen einreichen könnte.
Und das hier ist - die lange Version - des Films, den ich eingereicht habe: 

Sag es weiter

Social Media

Kontakt

Mag ich

4.0/5 Bewertung (1 Stimmen)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen