Die letzte Kneipe vor New York - so nennt man sich hier!

Reise-Anlass:Blogger-Reise
Mentale Vorbereitung auf New York
Region: Norddeutschland
Adresse: 27568 Bremerhaven, Deutschland
Reisebegleiter: Schaf Paul
Reisezeit: 05/2015
Stichworte: Restaurant, skurrile Dekoration, deftiges Essen, Gruppen
Tipp: Besser reservieren, besonders am Wochenende
Unbedingt beachten: Es kann laut werden …

Früher DER Treffpunkt der Hafenarbeiter und Seeleute, die Nachrichtenbörse für alles auf der Welt, ist das Restaurant heute eine Einrichtung der besonderen Art.

Für die meisten von uns sicher gewöhnungsbedürftig. Besonders, bis sich das Auge in dem schummrigen Licht an den bunten Dekorationsmix gewöhnt hat ...
Hier treffen Miniaturen und Originalgrößen aller vorstellbaren maritimen Artikel aufeinander. Dazu gibt es an den Wochenenden Live Musik von der "Trude Herr von Bremerhaven".

Wer also Schunkelmusik und wilden Dekorationsmix schätzt, wird sich hier wie zuhause fühlen wink.

Das Essen auf der umfangreichen Karte ist grundsolide, die Portionen groß - wie der See-Mensch es schätzt.

Doch nun nehme ich euch mit auf einen kleinen Rundgang ...

 

Die letze Kneipe vor New York ...
Wer mitten im Hafengebiet liegt, direkt am Wasser, das von Bremerhaven bis New York reicht, kann das selbstbewusst von sich behaupten!
Direkt am Kaiserhafen ...
Im letzten Drittel des 19. und Anfang des 20. Jahrhunderst entstanden die drei Areale des Kaiserhafens samt der Kaiserschleuse.
Kommt näher!
Im Decksaufbau verbirgt sich der windgeschütze Eingang. Geschätzt von Rauchern, die der frischen Brise entgehen möchten wink ...
Historischer Motorblock
Das erste beeindruckende Exponat - mächtig ind schwer. Leider ohne Hinweis, in welchem Schiff es seinen Dienst tat.
Tretet näher!
Meine Empfehlung: Sucht euch einen Platz am Rand - die bieten die beste Aussicht auf Alle und Alles.
Thekenplätze sind hervorragende Aussichtspunkte ...
Dieser Platz ist, zumindest AUF der Theke eher nicht für euch geeignet - doch wer von einem leicht erhöhten Platz aus die Blicke schweifen und direkt an der Getränkeversorgung Platz nehmen möchte, ist hier bestens aufgehoben.
Alles maritim ... auch im Detail ...
"Durchgestylt" kann man das Ambiente nennen - es gibt keinen Bereich, in dem ihr nicht auf Maritimes trefft. Ob sich diese Maschinentelegrafen ihr späteres Leben als Zapfhähne ausmalen konnten?
... eine sehr bunte Mischung ...
Mal im Originalzustand, oder, wie die Zapfhähne vorher, neu definiert und genutzt. Technik, Kunst und Kitsch in engem Nebeneinander.
Musikalisches Wochenend-Programm ...
Das hauseigene Trio spielt an Wochenenden - und den meisten Besuchern genießen diese Mischung aus Getränken, Ambiente und Schunkel-Musik sehr.
Schiff oder Haus?
Am Eingang einen Decksaufbau, drinnen einen Teil eines Decksalons: Hier haben sich so viele verschiedene Elemente aus der Seefahrt eingefunden, dass ihr immer Neues entdecken werdet!
Ihr wollt Geschichten hören?
Spitzt eure Ohren - denn Seemannsgarn gibt es auch heute noch hier. Anderes als Mitte des 20. Jahrhunderts, als dieser Ort Kantinenersatz und Stube zum Aufwärmen war, aber genauso verworrenes - versprochen wink!
*seufz* Mich packt das Fernweh ...
Unseren ersten Abend in Bremerhaven verbrachten wir hier, weil Arne nach unserem Auftrag in Bremerhaven direkt nach New York reist. Auch heute noch, auch ohne dauerhafte Auswanderung, ist die Verbindung Bremerhaven - New York eine sehr direkte!

Café & Restaurant

Hingehen, Bestellen, Genießen. Orte, an denen Leib und Seele zusammenfinden - für euch zusammengestellt.

Bremerhaven

Am Elbe-Weser-Dreieck liegend bietet die Stadt ganz viele Hafenthemen, geschichtliche und aktuelle. Großartige Museen und Ausstellungen und immer eine frische Brise sorgen für stete Bewegung an Land!

Sag es weiter

Social Media

Kontakt

Mag ich

0.0/5 Bewertung (0 Stimmen)

Wegweiser